Vorträge

Vorträge (Auswahl)

Museen im Nationalsozialismus

„Netzwerken an der Heimatfront – Die Staatlichen Sammlungen für Kunst und Wissenschaft in Dresden im Nationalsozialismus“, Tagung „Netzwerke – Performanz – Kultur“ des Arbeitskreises „Netzwerke und Kultur“ der Gesellschaft für Netzwerkforschung (DGNet) in Kooperation mit dem Forschungsinstitut für Musiktheater (fimt), Thurnau bei Bayreuth, 13.12.2019

„Temporada de ambigüedades – las Staatliche Kunstsammlungen Dresden durante la II Guerra Mundial“, Tagung, Museo del Prado, Madrid (SP), 11.10.2019

„Los Staatliche Sammlungen en Dresde bajo el nacionalsocialismo – museos sin objetos?”, Vorlesung und Seminar, Universitat Pompeu Fabra, Barcelona (SP), 20.5.2019

“Between Art, Science and Politics: Museum Employees in Dresden under National Socialism”, 22.3.2019, Deutsch-Amerikanisches Austauschprogramm für Provenienz-forscher*innen PREP, Staatliche Kunstsammlungen Dresden, Dresden, 22.3.2019

„Museum without Objects? The State Art Collections in Dresden during World War II”, Research Seminar, Victoria and Albert Museum, London (GB), 30.11.2018

„The State Art Collections in Dresden during World War II”, Tagung „Planning for the Unthinkable: Protecting the National Heritage Sector“, Victoria and Albert Museum, London (GB), 29.11.2018

„Generationswechsel: Museumsbeamte neuen Typs?“; Tagung „Museen in Phasen des politischen Umbruchs“, Bundesinstitut für Kultur und Geschichte der Deutschen im östlichen Europa, Oldenburg, 8.11.2018

„Zwischen Kunst, Wissenschaft und Politik – Die Staatlichen Sammlungen für Kunst und Wissenschaft in Dresden und ihre wissenschaftlichen Mitarbeiter“, Öffentliche Ringvorlesung in Kooperation zwischen dem Fachbereich Kunstgeschichte des Instituts für Kunst- und Musikwissenschaften der Technischen Universität Dresden und den Staatlichen Kunstsammlungen Dresden, TU Dresden, 24.10.2018

„Museum without Objects?”, Tagung der Museums and Galleries History Group “Museums, Collections & Conflicts, 1500–2010”, National Maritime Museum, London (GB), 14.7.2018

Dresdner Sezession 1932 und ihre Mitglieder

„Der Kontext macht die Musik – Der ‚Trompeter‘ von Fritz Tröger“, Tagung „Piktogramme der Macht. Bildhafte Zeichen zur Visualisierung symbolischer Präsenz von Herrschaft in den beiden deutschen Diktaturen des 20. Jahrhunderts“, Hanns-Seidel-Stiftung, München, 28.5.2015

„Im Schatten der Moderne – Edmund Kesting (1892–1970) und die ‚Chemische Malerei‘“, Tagung „Jenseits des Dokumentarprinzips“ – Abstrakte Malerei und Fotografie, Hochschule für Bildende Künste Braunschweig, 15.11.2012

Podiumsdiskussion „Neubeginn in Trümmern. Dresden in der SBZ“ – Vorstellung der Dresdner Hefte. Beiträge zur Kulturgeschichte, 30. Jg., H. 110, 2/2012, Stadtmuseum Dresden, 8.10.2012

„80 Jahre Dresdner Sezession 1932. Dresdner Kunst der ersten Hälfte des 20. Jahrhunderts und das Erzgebirge“, Museum Osterzgebirgsgalerie im Schloss Dippoldiswalde, 27.6.2012

„Die Dresdner Sezession 1932 – Eine Künstlergruppe im Spannungsfeld von Kunst und Politik“, Verein der Freunde des Kupferstich-Kabinetts Dresden, Staatliche Kunstsammlungen Dresden, Residenzschloss, Kupferstich-Kabinett, Studiensaal, 19.11.2010

Ausstellungseröffnungen (Auswahl)

Zeitgenössische Kunst

Ephyra. Einzelausstellung von Simon Rosenthal, Galerie Artlantis, Stuttgart, 16.2.2019

Kosmos for sale – Kerstin Junker und Sebastian Osterhaus, produzenten|galerie Dresden, 24.11.2017

Gudrun Trendafilov – Malerei Zeichnung, Lingnerschloss Dresden, 24.5.2017

Aufruhr im Tannenwald – Sebastian Osterhaus und Simon Rosenthal, Ausstellungshalle Am Hawerkamp, Münster, 26.8.2016

Laudatio zur Eröffnung der produzenten|galerie, Wallgäßchen 1, Dresden, 23.1.2016

Clivia Bahrke – Linien, Praxis für Ästhetik, Dresden, 5.12.2015