Publikationen

 

Bücher

Zwischen Kunst, Wissenschaft und Politik. Die Staatlichen Sammlungen für Kunst und Wissenschaft in Dresden und ihre Mitarbeiter im Nationalsozialismus, hg. von den Staatlichen Kunstsammlungen Dresden und Gilbert Lupfer, Wien, Köln, Weimar 2020
Museen in Sachsen. Geschichte erzählen – Schätze entdecken (Gesamtredaktion), Hg. von Katja Margarethe Mieth für Sächsische Landesstelle für Museumswesen, 5. aktualisierte und erweiterte Auflage, Chemnitz 2015
Kurt Globig 1895–1972. Die Schenkung aus dem Nachlass, Begleitband zur Ausstellung im Museum Alte Lateinschule, hg. von Karin Müller-Kelwing, Museum Alte Lateinschule Großenhain, Großenhain 2011
Die Dresdner Sezession 1932 – Eine Künstlergruppe im Spannungsfeld von Kunst und Politik, (zugl. Diss. TU Dresden 2008), Georg Olms Verlag, Hildesheim, Zürich, New York 2010
Christian Rohlfs 1849–1938. Die Schenkung aus dem Nachlaß, Kupferstich-Kabinett der Staatlichen Kunstsammlungen Dresden, Katalog der Ausstellung, Dresden 1998
Die Darstellung des heiligen Hieronymus im Werk von Ribera (1591–1652), Edition Wissenschaft, Reihe Kunstgeschichte, Bd. 5, Marburg 1997

   * * *

Aufsätze

Museen im Nationalsozialismus

Generationswechsel: Museumsbeamte neuen Typs? Fritz Fichtner und Hans Kummerlöwe – zwei Museumsdirektoren in Dresden in der NS-Zeit, in: Österreichische Zeitschrift für Volkskunde (in Vorbereitung)

Época de ambigüedades – las Colecciones Estatales de Arte de Dresde durante la Segunda Guerra Mundial, in: Actas del Congreso, Museo del Prado, Madrid 2020 (im Druck)

Museum without Objects? The Dresden State Art Collections during the Second World War, in: Kate Hill (ed.): Museums, modernity and conflict: museums and collections in and of war since the nineteenth century, London 2020 (im Druck)

Ein Museum ohne Objekte?, in: Staatliche Kunstsammlungen Dresden, Marion Ackermann und Noura Dirani (Hg.): Museum of untold stories. Objekte und Geschichten aus den Staatlichen Kunstsammlungen Dresden. Ausgewählt und erzählt von den Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern unserer Sammlungen, Band 1, Dresden 2018, S. 63-64.

Mitarbeiter der Staatlichen Sammlungen für Kunst und Wissenschaft als Akteure im Schloss Weesenstein von 1942 bis 1946, in: Finger, Birgit und Alexander Hänel (Hg.): Bombensicher! Kunstversteck Weesenstein 1945, Staatliche Schlösser, Burgen und Gärten Sachsen, Museum Schloss Weesenstein, Dresden 2018, S. 93-101.

Forschungsprojekt: Die Staatlichen Sammlungen und ihre wissenschaftlichen Mitarbeiter im Nationalsozialismus, in: Dresdener Kunstblätter. Vierteljahresschrift der Staatlichen Kunstsammlungen Dresden, 61. Jg., H. 3, 2017, S. 77-78.

Dresdner Sezession 1932 und ihre Mitglieder

Poesie der Formen und Farben – Vom genius loci des Künstlerateliers. Zwei Werke von Joachim Heuer und Matthias Lüttig, in: ars delectat semper. Essays zur Kunstgeschichte für Henrik Karge zum 60. Geburtstag von seinen Schülern und Mitarbeitern, hrsg. von Dr. habil. Susanne Müller-Bechtel, Dr. Peter Heinrich Jahn, Dresden 2019, S. 97–99, https://nbn-resolving.org/urn:nbn:de:bsz:14-qucosa2-352642

Der Kontext macht die Musik. Der „Trompeter“ von Fritz Tröger, in: Amberger, Annelies und Ursula Männle(Hg.): Bildzeichen der Macht, Hanns-Seidel-Stiftung e.V., München 2018, S. 129-144.

Vivir bajo dos dictaduras o Cómo se guarda la libertad imaginaria – Artistas en Dresde en el siglo XX, in: David Martín López (Ed.): Dolor, represión y censura política en la cultura del siglo XX, Granada 2017, S. 239-252.

Engagiert für die sächsische Kunst und doch vergessen – Der Bildhauer Hermann Theodor Richter (1894-1943), in: Sachsenbummel. Magazin für KulturGeschichte und Tourismus, 20. Jg., Nr. 79, H. 2, 2013, S. 8-10.

Auf Eis gelegt oder Vom Bewahren imaginärer Freiheit, in: Bozzetto. Zeitschrift für Kunst und Kultur, Ausgabe 04, Frühling 2013, S. 14.

„je eindeutiger die Farbe, umso überzeugender der Klang“ – Erich Fraaß zum 120. Geburtstag, in: Sachsenbummel. Magazin für Kultur und Tourismus, 21. Jg., Nr. 78, H. 1, 2013, S. 38-43.

„Der Kunst kann man nicht befehlen, sie ist da und ist wie sie ist“ – 80 Jahre Dresdner Sezession 1932, in: Sachsenbummel. Magazin für Kultur und Tourismus, 20. Jg., Nr. 75, H. 2, 2012, S. 18-23.

Zwischen Euphorie und Resignation. Bildende Kunst in der Nachkriegszeit, in: Dresdner Hefte. Beiträge zur Kulturgeschichte, 30. Jg., H. 110, 2/2012, S. 80-88.

Erna Lincke, in: Neue Sachlichkeit in Dresden, hg. v. Birgit Dalbajewa, Staatliche Kunstsammlungen Dresden, Galerie Neue Meister, Dresden 2011, S. 267.

Rolf Tillmann, in: Neue Sachlichkeit in Dresden, hg. v. Birgit Dalbajewa, Staatliche Kunstsammlungen Dresden, Galerie Neue Meister, Dresden 2011, S. 306.

Auf der Suche nach künstlerischer Anerkennung und finanzieller Unterstützung – Johannes Beutner und die Dresdner Sezession 1932, in: Lademann, Jördis u. Stadtmuseum Pirna (Hg.): Johannes Beutner 1890–1960. Leben und Werk, Dresden 2010, S. 63-67.

Hans Jüchser und die Dresdner Sezession 1932, in: Porstmann, Gisbert u. Linda Karohl für die Städtische Galerie Dresden (Hg.): Hans Jüchser. Farbe als absolute Kraft, Dresden 2010, S. 14-18.

Spanische Kunst

Spanische Handzeichnungen und Graphiken im Kupferstich-Kabinett Dresden, in: Dresden und Spanien, hrsg. von Prof. Dr. Christoph Rodiek, Frankfurt/Main 2000, S. 59-65.

La imágen de San Jerónimo en la obra de Ribera, in: Norba-Arte, Universidad de Extremadura, Departamento de Historia del Arte, XVII, 1997, Cáceres/Madrid 1999, S. 89-98.

Zwei spanische Handzeichnungen im Dresdner Kupferstich-Kabinett, in: Mitteilungen der Carl Justi-Vereinigung e.V. zur Förderung der kunstwissenschaftlichen Zusammenarbeit mit Spanien und Portugal, 4. Jg., 1992, Göttingen 1992, S. 66-68.

Junge Kunst aus Barcelona: Die Facultat de Bellas Arts, in: Katalog der Ausstellung „Barcelona“, Barcelona 1991.

Zeitgenössische Kunst

Der Künstler als homo politicus – Die narrativen Gemälde von Simon Rosenthal, in: POTESTAS. Estudios del mundo clásico e historia del arte, Nr. 11, Dezember 2017, S. 111-132. http://www.e-revistes.uji.es/index.php/potestas/article/view/2502

Simon Rosenthal: Plateau Europa, in: Hochschule für Bildende Künste (Hg.): Diplom 2016, Katalog zur Ausstellung, Dresden, 15.7.2016–4.9.2016, S. 145.

Ein neuer Ort für junge Kunst in Dresden. Zehn Künstler erfüllen sich ihren Traum, in: Sachsenbummel. Magazin für KulturGeschichte und Tourismus, 23. Jg., Nr. 90, H. 1, 2016, S. 30-37.

Andere Themen

„Dürer“ und „Rembrandt“ kamen aus Radeberg. Neue Dauerausstellung im Museum Schloss Klippenstein, in: Sachsenbummel. Magazin für KulturGeschichte und Tourismus, 22. Jg., Nr. 87, H. 2, 2015, S. 26-29.

Paul Mißbach. Ein Impressionist aus Großenhain – zum 100. Todestag, in: Großenhainer Stadt- und Landkalender Jahrbuch 2012, Großenhain, 16. Jg, 2012, S. 58-60.

„Für das städtische Beste“ – Das bürgerschaftliche Engagement von Karl Benjamin Preusker in Großenhain, in: Regina Smolnik, Landesamt für Archäologie (Hg.): Karl Benjamin Preusker. Archäologe – Reformer – Netzwerker, Beucha-Markleeberg 2011, S. 41-56.

  * * *

Varia

Dresdner Sezession 1932 und ihre Mitglieder

Der vergessene Erzgebirger. Viele Skulpturen des Oberpfannenstieler Bildhauers Hermann Theodor Richter wurden bei der Bombardierung Dresdens zerstört, in: Freie Presse (Aue), 1.3.2014.

Verspottet und verhöhnt. Vor 80 Jahren wurde in Dresden die Ausstellung „Entartete Kunst“ eröffnet, in: Sächsische Zeitung (Dresden), 23.9.2013, S. 19.

Als der Frühling eine dornige Krone trug. Verflucht, verfolgt, verhaftet: Vor 80 Jahren trieben die Nationalsozialisten Dresden die Kunst aus, und Wilhelm Lachnit malte ein bedrückendes Bild, in: Sächsische Zeitung (Dresden), 6.3.2013, S. 7.

Von schwerer Arbeit und herber Schönheit. Die Dresdner Sezession 1932 bestand nur vier Jahre, in: Sächsische Zeitung (Dresden), 14.6.2012, S. 14.

Joachim Heuer, in: Allgemeines Künstlerlexikon, Band 72, De Gruyter 2011.

Herbert Ebersbach, in: Allgemeines Künstlerlexikon, Band 30, K.G. Saur Verlag 2001.

„Mich interessiert nur, was ich vorhabe“ Joachim Heuer wurde am 15. März 1900 geboren, in: Sächsische Zeitung (Dresden), 11./12.3.2000, S. 16.

„Die Aufgabe des Malers ist zu fragen“ Zum 90. Geburtstag des Malers Joachim Heuer, in: Die Union (Dresden), 15.3.1990, S. 4.

Andere Themen

Heike Wadewitz. Kaltnadelradierungen, in: Heike Wadewitz. Kaltnadelradierungen, Faltblatt zur gleichnamigen Ausstellung, Galerie im Bürgerhaus, Zella-Mehlis (Thüringen), 11.11.2016-14.01.2017.

Vermessen!? Adam Friedrich Zürner und die sächsischen Landesaufnahmen, Faltblatt zur Ausstellung, Museum Alte Lateinschule, Großenhain 2010.

Übersetzung von „Lourdes Andrade: Surrealistischer Wirrwarr: Edward James und die Bauten von Xilitla“, in: Katalog der Ausstellung „Lateinamerika und der Surrealismus“, Museum Bochum, 22.5.-18.7.1993.